Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

dokumente_bei_rotax_suchen

Wie man in der Rotax-Dokumentation was findet


Viele Piloten, die sich mit einem Rotax-Motor in die Lüfte heben lassen, wissen leider nicht, dass Rotax als Motorenhersteller eine annähernd lückenlose Dokumentation für die Motore online zur Verfügung stellt.
Der Weg dorthin führt über die Webseite /www.flyrotax.com.

Selbst wenn der Weg auf die Webseite gefunden wurde, ist es bis zum gesuchten Dokument noch ein steiniger Weg.
Darum folgt die kleine Anleitung.

eine SB finden

Zunächst überlegen wir uns, was wir suchen wollen.
Wir haben einen 912 ULS mit der Motornummer 9.565.069 und wollen im Zuge einer 200 h-Kontrolle die SB's1) überprüfen, ob es was Neues gibt, oder ob sogar eine ASB2) herausgegeben wurde.
HINWEIS: durch klicken auf die Bilder können sie vergrößert werden und werden dadurch auch lesbar.


In den Wartungsvorschriften steht ja drin, dass alle 100h die SB's überprüft werden sollen .
Hierzu habe ich allerdings eine Anmerkung, die in der Praxis bei einem durchzuführenden Service eine Menge unnütze Arbeit sparen kann.
Das Überprüfen der SB's gehört nach meiner Meinung ganz vorn auf die Liste der durchzuführenden Arbeiten. Sogar im Vorfeld, wenn man einen Service plant, sollte man sich vergewissern, dass zur Durchführung einer SB nicht noch Teile benötigt werden.
Es macht keinen Sinn, einen Service anzufangen, um später festzustellen, dass auf Grund fehlender Teile der Flieger erstmal gegroundet wird.

Deshalb rate ich, vor einem geplanten Service, erst einmal den „Papierkram“ zu erledigen.


Ruft man die Seite von Rotax auf, erwartet man (momentan) dieses Erscheinungsbild.


Hier klickt man auf
SERVICES / TECHNICAL DOKUMENTATION


Nun erwartet uns die Auswahl der Dokumente:


Zunächst wählt man seinen Motorentyp aus - in unserem Fall einen 912 ULS.


wählt anschließend den Dokumententyp:

Any
Alert Service Bulletin
Illustrated Parts Catalog
Installation Manual
Maintenance Manual (Heavy)
Maintenance Manual (Line)
Miscellaneous
Operators Manual
Overhaul Manual
Repair Manual
Service Bulletin
Service Instruction
Service Instruction for Parts and Accessories
Service Letter
Software
Video

gibt noch die Motornummer ein
und klickt auf SEARCH DATABASE


nun haben wir auf Grund unserer Auswahl eine Liste der für den Motor zutreffenden SB's.
Nicht jede SB ist letztendlich für den Motor zutreffend. Die Auswahl wurde aber durch die Eingabe der Motornummer schon einmal stark eingeschränkt.


und siehe da - eine vor kurzem erschienene SB wird hier aufgelistet.
Dann schauen wir sie uns mal an und klicken auf den Dateinamen der PDF.
Das ist meist eine Nummer.


Wir öffnen die PDF mit einem kompatiblen Programm


da ist sie schon.

… und was fällt uns gleich auf:


Also werden wir was machen müssen, wenn es noch nicht geschehen ist.


Nun überprüfen wir, ob die SB tatsächlich für unseren Motor zutreffend ist.
Dazu suchen wir die Seriennummernbereiche am Anfang der SB durch und vergleichen, ob die Seriennummer unseres Motors auch tatsächlich aufgeführt ist.
In unserem Fall trifft die Seriennummer zu und die SB ist durchzuführen.

Und nun macht es sich bezahlt, wenn wir unseren „Papierkrieg“ vor dem Servicetermin erledigt haben, denn für die Durchführung der SB sind Ersatzteile erforderlich. Diese kann man im Vorfeld bestellen und alles beim Service mit erledigen.


Nun haben wir die SB vor Augen und schauen erst mal blöd, weil eigentlich nicht viel drin steht.
Die Seriennummer konnten wir zwar finden aber das war es eigentlich auch schon.
… doch halt - was steht denn da unten kurz vor dem Ende?

For complete instructions and compliance to this Service Bulletin refer to Service Bulletin:
SB-912-073/SB-914-055, latest edition section 1.2 onward.

Das bedeutet, dass wir zurück auf die Auswahlliste gehen müssen und als Motorentyp 912 S, also die SB für den zertifizierten Motor, auswählen müssen.

Diese Eigenart der von Rotax herausgegebenen SB's muss man wissen und gibt es schon sehr lange.
Die SB für den zertifizierten Motor ist vollständig und die SB für den UL-Motor beinhaltet nur die Nummernkreise der zutreffenden Motoren oder Bauteile.

was gibt es noch ?

Bei der Auswahl des Dokumententyps ist uns aufgefallen, das es noch viel mehr zum Runterladen gibt.
Es lohnt sich auf jeden Fall, hier mal auf Forschungsreise zu gehen.
Im Besonderen lohnt sich für den Piloten das Operators Manual und das Maintenance Manual (Line) durchzuarbeiten.
Ich sage immer, dass das eine vernünftige Klolektüre ist …

… in dem Sinne - viel Spaß dabei!

1)
Service Bulletins
2)
Alert Service Bulletin
Permalink dokumente_bei_rotax_suchen.txt · Zuletzt geändert: 2021/08/06 09:31 von ralf

© Ralf Kleinjung - Impressum/Datenschutzerklärung
oeffentlich